Mai 102016
 

1. 1l Matetee zubereiten. Stärke nach Wunsch, eher etwas stärker machen als wenn man den Tee sofort trinken würde.
2. Abkühlen lassen (Raumtemperatur reicht, kühlschrankkalt tut nicht not). 5 EL Zucker (je mehr desto süßer, säuerlicher und blubberiger am Ende. Ja wirklich!) und ein Schuß Zitronensaft rein. Der Zitronensaft ist wichtig für den Geschmack, aber auch für die sichere Funktion von Schritt 3. Limettensaft geht auch.
3. Zucker auflösen durch Umrühren. Alles in ein metallfreies Gefäß tun. 3 oder 4 EL Trockenfrüchte rein, ich empfehle Cranberries. Rosinen sind nicht so lecker. Dann 3 EL Wasserkefirkristalle rein. Abdecken, aber NICHT zuschrauben (Explosionsgefahr). 24 bis 36 Stunden an einem warmen Ort stehenlassen (im Winter: Direkt neben der Heizung, aber nicht drauf…).
4. Aussieben. Wasserkefirkristalle können unbegrenzt und Trockenfrüchte können ein paar Mal benutzt werden. Die Flüssigkeit in metallfreie Gefäße füllen. Ein wenig Luft im Gefäß lassen (sonst Explosionsgefahr…). Diesmal gasdicht zuschrauben, sonst gibts keine Bläschen.
5. 3 Tage in den Kühlschrank zur Nachfermentation.
6. Aufmachen, genießen! Hinweis: Enthält auch etwas Alkohol.

Hausgemachte Zitronenlimo: Genauso, aber mit Zitronengrastee machen.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*